Das Wort Chirurgie kommt aus dem Lateinischen, bzw. dem Altgriechischen und bedeutet: Handwirkung oder auch Handarbeit.

Genau das ist dieser Fachbereich auch: Eine Art Handwerk auf allerhöchstem, feinmotorischem Niveau.

Hier werden nicht nur Wunden genäht oder Knochenbrüche mit Nägeln, Platten und Schrauben versorgt. Heutzutage können sogar Sehnen, Bänder, Blutgefäße und Nerven wieder zusammengefügt werden, ja sogar künstliche Gelenke sind auch in der Tiermedizin durchaus möglich. Auch jegliche Art von Bauchoperation mit kompletten oder teilweisen Organentnahmen sowie Tumorentfernungen sind an der Tagesordnung. Die höchste Vollendung der feinmotorischen OP-Technik findet man bei Operationen am Auge, für die wir in unserer Klinik ebenfalls perfekt ausgestattet sind.

Das Ziel von Operationen ist das Bewahren von Leben und die Wiederherstellung der Gesundheit. Vor jeder OP sprechen wir intensiv mit Ihnen über alles, was wichtig ist. Wir klären Sie offen und ehrlich über die Chancen und mögliche Risiken auf.

Sehr häufig wird heute auch in der Tiermedizin minimalinvasiv, d.h. mit nur ganz winzigen Schnitten und mittels Endoskopie operiert. Dieses Verfahren ist besonders schonend und bekannt aus der Humanmedizin.

Chirurgische Eingriffe bei Hunden, Katzen, Reptilien, Nagern oder Vögeln werden professionell und sorgfältig ausgeführt