Reisekrankheiten können unsere Haustiere von Auslandsreisen mitbringen. Teilweise können sie sich sogar in wärmeren Regionen Deutschlands, wie zum Beispiel dem Rhein-Main-Gebiet, Süddeutschland oder in weiteren einzelnen Gegenden Deutschlands damit anstecken.

Somit sollten unter dieser Bezeichnung zusammengefasste Infektionen eher „Importkrankheiten“ genannt werden. Viele aus Süd- und Osteuropa eingeführte Hunde brachten und bringen die verantwortlichen Erreger mit.

Wichtige Infos für Sie von der KleintierKlinik Hannover

  • Bitte stellen Sie uns Ihr Haustier bereits 4 Wochen vor dem geplanten Reiseantritt zur Einleitung aller wichtigen Maßnahmen und zum Check der Reisedokumente Ihres Lieblings vor.
  • Eine Kontrolluntersuchung, ggf. mit Laboruntersuchung, ungefähr vier bis fünf Wochen nach der Heimkehr ist unbedingt empfehlenswert.
  • Bei jeder Art von Krankheitsanzeichen vor Ablauf dieser Zeit muss sofort tierärztlich untersucht werden.